Einkaufen im Internet

Seit vielen Jahren steigt die Zahl der Verbraucher stetig an, die das Internet mit seinen zahlreichen Möglichkeiten nutzen, um Einkäufe jeglicher Art zu tätigen. War der Internetkommerz zu Beginn vor allem auf die Produkte der Kategorien Bücher und Filme beschränkt, hat sich die Angebotspalette bis dato auf quasi alle Bereiche des normalen Einzelhandels ausgeweitet. Hierzu zählen vor allem Produkte aus dem Bereich der Unterhaltungselektronik wie etwa MP3-Player, Fernseher und Spielekonsolen, Produkte aus dem Bereich Bekleidung, und so weiter. Die einzige Kategorie, die bisher so gut wie gar nicht über das Internet vertrieben wird, sind frische Lebensmittel. Ausnahme: Bringdienste für Pizza und Ähnliches. Immer mehr Pizzaläden bieten so neben dem telefonischen Bestellservice zusätzlich die Möglichkeit Bestellungen online einzureichen.
Die hohen Wachstumsraten des Handels via Internet finden ihre Begründung vor allem in den Annehmlichkeiten, die mit dem Einkauf über das WWW verbunden sind. So können viele Produkte über das Internet zu meist niedrigeren Preisen bestellt werden als bei vergleichbaren Einzelhändlern mit Filialpräsenz. Das liegt zum einen an der Möglichkeit die Produkte aus fast jedem beliebigem Land zu beziehen und an der Möglichkeit der Internetläden Produkte prinzipiell günstiger anbieten zu können, da die Geschäftsmodelle von Internetshops kosteneffizienter betrieben werden können als bei der Konkurrenz der Einzelhändler mit Filialpräsenz. Eine andere Annehmlichkeit des Einkaufens über das Internet: Die Bequemlichkeit. So kann nicht nur der Bestellvorgang bequem von jedem Platz der Welt durchgeführt werden, sondern die Bestellungen werden genauso bequem bis nach zu Hause oder zu jedem anderen Ort auf der Welt geliefert.